Durch unsere biologische Bodenbehandlung erhöhen wir die Verwertungsquote mineralischer Abfälle

Altlasten- und Bodensanierung

Nicht nur Rohstoffe sind knapp, auch Land ist endlich und stellt damit eine wertvolle Ressource dar, die bestmöglich genutzt werden muss. Deswegen rückt der Fokus besonders innerhalb städtischer Gebiete mehr und mehr in Richtung Rekultivierung und Sanierung ehemals genutzter Flächen.

Alte Industriebrachen, ehemalig industriell genutzte Areale oder alte Baubestände werden abgerissen und saniert, um sie einer neuen Nutzung zuzuführen. Es wird dann häufig festgestellt, dass die Böden verunreinigt bzw. kontaminiert sind und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden müssen, bevor die Fläche weiter genutzt werden kann.

Gefragt sind dann Experten wie die RVB, die bei der Sanierung von Böden mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Böden, die mit Kohlenwasserstoff-Verbindungen kontaminiert sind, werden bei der RVB Kelheim über eine biologische Behandlungsanlage saniert. Das Prinzip basiert auf dem Mietenverfahren, wobei der natürliche Abbauprozess durch Zugabe spezieller Mikroorganismen beschleunigt wird. Unsere biologische Behandlungsanlage hat insgesamt eine Kapazität von 50.000 t/a.